Unsere neue Serie: Wir prä­sen­tieren jeden Tag das aktu­elle Mann­schafts­foto eines Bun­des­li­gisten und zeigen in unserer Bil­der­ga­lerie die schönsten his­to­ri­schen Schüsse. Diesmal: der 1. FSV Mainz 05

1.
Der neue Star
Der Nige­rianer Anthony Ujah (erste Reihe, links neben dem FSV-Logo und Tor­wart Wetklo). Für eine Löse­geld von 2,3 Mil­lionen Euro befreite Mainz-Manager Heidel den Mit­tel­stürmer aus der 14.000-Einwohner-Stadt Lil­le­strøm. In der ersten nor­we­gi­schen Liga schoß Ujah 27 Tore in 36 Spielen. Wenn er so weiter macht, dann kann sich Mainz auf Europa freuen – und anders­herum.

2.
Wer ist er denn?
Wer ist denn dieser fesche Locken­kopf, ganz rechts auf dem Foto? Julian Baum­gart­linger heißt der. Kommt aus Salz­burg. Baum­gart­linger spielte auch schon einmal in Deutsch­land, vor­ver­gan­genes Jahr, bei 1860 Mün­chen. Sein Markt­wert ver­zehn­fachte sich, als er, zurück in der Heimat, für Aus­tria Wien auf­lief. 

3.

Eine kleine Stil­kritik
Bleibt Mainz Mainz, wie es singt und lacht? In der neuen Arena wirkt alles eine Nummer größer und ernster, auch das Mann­schafts­foto. Wäh­rend sich der FSV am Bruchweg noch kom­pakt vor das 05-Logo stellen konnte, ver­liert sich die Mann­schaft jetzt in den Weiten des neuen Runds. Bemer­kens­wert ist auch die ernste Miene von Trainer Thomas Tuchel. Viel­leicht ist dieses Mann­schafts­foto his­to­risch. Das erste Bild einer neuen Zeit. Mainz wird erwachsen. Schade.

4.
Was fehlt?
Das Sta­dion am Bruchweg.

5.
11FREUNDE-Pro­gnose
Mainz begeis­tert Europa, kämpft gleich­zeitig aber in der Bun­des­liga gegen den Abstieg. Mit­tel­stürmer Anthony Ujah ver­passt die Aus­zeich­nung als Tor­schüt­zen­könig nur knapp. In der Europa-League erreicht Mainz die Grup­pen­phase. In der Bun­des­liga steht der FSV am Schluss auf Platz 16.