1.
Mit spek­ta­kulär häss­li­chen Bein­klei­dern star­tete der 1. FC Kai­sers­lau­tern in die Spiel­zeit 1990/91. Der Kicker“ notierte: rot­baun­schwarzes, leicht ver­schmiert wir­kendes Design“. Weil Lau­tern mit 3:1 gegen den HSV gewann, jubelte FCK-Stürmer Stefan Kuntz: Das sind Glücks­bringer. Ich würde sie auch tragen, wenn sie kack­farben wären.“

2.
Ein Klas­siker unter den Auf­takt­pannen der Bun­des­liga: Saison 1982/83, Werder Bremen gegen Bayern Mün­chen, Ein­wurf Uwe Rein­ders. Und Bay­erns Tor­wart-Neu­ling Jean-Marie Pfaff fäu­s­telt sich den Ball ins eigene Tor. Klarer Fall von dumm gelaufen.

3.
Und jähr­lich grüßt das Mur­mel­tier: Drei Jahre später ist es Pfaffs Mit­spieler Helmut Winklhofer, der aus einem Preß­schlag ein traum­haftes Vol­leytor erzielt. Leider ins eigene Netz. Später gar als Tor des Monats“ gekürt.

4.
Rie­s­engag der taz“, die am 1. Spieltag der Saison 1996/97 einen frei erfun­denen Fra­ge­bogen von St. Pauli-Trainer Uli Maslo ver­öf­fent­lichte. Frage: Welche geschicht­li­chen Gestalten ver­achten sie am meisten?“ Ant­wort: Hitler, Stalin, Wäh­ling.“ Jürgen Wäh­ling, Ex-Manager von? Genau: FC St. Pauli.

5.
5:3 gewann Werder Bremen 1986 gegen den 1. FC Nürn­berg. Warum die Mann­schaft trotzdem die obli­ga­to­ri­sche Feier im VIP-Raum ver­wei­gerte und sich statt­dessen in der Kabine ein­schloss um die Sport­schau“ zu sehen? Ganz ein­fach: zu geringe Sieg­prä­mien.

6.
Gute Ant­wort von Karls­ruhes Dirk Schuster nach dem 2:2 1996 gegen Hansa Ros­tock auf die Reporter-Frage, wie denn die Zutei­lung in der Abwehr aus­ge­sehen hätte: Blau gegen weiß.“

7.
Armer Franz Böh­mert! Zwar gewann seine Mann­schaft 1987 den Auf­takt gegen Han­nover 96, doch ein Unwetter hatte den Keller seiner Eigen­tums­woh­nung über­flutet. Der Werder-Prä­si­dent geschockt: Meine Miniatur-Eisen­bahn ist kom­plett zer­stört!“

8.
Spitzen-Wett­ein­satz von Uer­din­gens Abwehr­recke Holger Fach, der 1989 nach dem ersten Spieltag im RTL plus-Studio Mit­spieler Fried­helm Funkel grüßte und dafür was bekam? Einen großen Eis­be­cher in einer Kre­felder Eis­diele. Wow.

9.
Unschöner Sai­son­start für den Schwatz-Gelben“ Michael Rum­me­nigge, der 1991 beim 2:2‑Unentschieden seines BVB gegen den Karls­ruher SC aus­ge­rechnet von einer Biene in den Mund gesto­chen und prompt ohn­mächtig wurde. Rum­me­nigge II später ver­schämt: Ich wusste kurze Zeit nicht, was los war.“

10.
Als 1988 RTL plus mit der ersten Bun­des­liga-Show an den Start ging, fühlte sich auch Bayern-Manager Uli Hoeneß berufen, ein paar nette Worte über die drei­stün­dige Sen­dung von sich zu geben:„Bei diesem herr­li­chen Wetter gehe ich in den Bier­garten. Wenn es nicht so gewesen wäre, hätte ich RTL plus geschaut.“ Danke für nichts.

11.
Zum Auf­takt in die Saison 1983/84 gegen Ein­tracht Brauns­schweig, ver­öf­fent­liche Stutt­garts Mit­tel­feld­mann Thomas Kempe eine Anzeige in der Tri­bünen-Gazette Sta­dion aktuell“ Inhalt: Thomas Kempe ver­kauft seinen Por­sche 924, rot-metallic, für 11.000 DM Inter­es­senten wenden sich bitte an die Geschäfts­stelle.“