Blöde Sache: Nachdem BVB-Fans keinen Song fanden, der Erling“ heißt, war der Abgang der Super­stür­mers nur noch Form­sache:

Zu diesen Tönen trocknet sich Lars Wind­horst jeden Abend die Tränen mit Dol­lar­scheinen:

Zum Abschluss läuft Didi von Milk & Honey:

Das waren noch Zeiten:

Das war dann auch schon seine beein­dru­ckendste Aktion:

Simon, wir fahren nach Prag:

4 Minuten, 55 Sekunden – länger braucht es dafür gar nicht:

Dreister abge­zockt werden nur Kleinst­künstler bei Spo­tify:

Oh no: