Seite 2: Lektionen 3-5

Lek­tion 3: Schre­cken Sie nicht vor den ganz großen Themen zurück

Liebe hat viele Gesichter wie das des Erfolgs, des Wissens, der Gesundheit; Hass hat auch viele Gesichter wie das des...

Gepostet von Ismaik1860 am Donnerstag, 14. November 2019

Liebe, Hass, Tole­ranz, Reli­gion, Phi­lo­so­phie – warum die eigene Reich­weite nicht auch einmal nutzen, um die ganz großen Fragen des Lebens zu dis­ku­tieren? Zitieren Sie Hera­klit („Man kann nicht zweimal in den­selben Fluss steigen, denn andere Wasser strömen nach“), hul­digen Sie Luther („Mich beein­druckten die Stärke, der Wille und die Ent­schlos­sen­heit, Ver­än­de­rungen und Reformen her­bei­zu­führen“) und all den anderen großen Den­kern („Der deut­sche Intel­lekt ist ein Wunder“). Echte Social-Media-Profis erkennen natür­lich die Chance, auch im Kon­text phi­lo­so­phi­scher Ein­steiger-Semi­nare für die eigene Sache zu werben, und schaffen es, den Bogen von einem Schiller-Zitat zur Abschaf­fung der 50+1‑Regel zu schlagen.

Lek­tion 4: Teilen Sie Artikel, die Ihre Posi­tion unter­stützen

Unwürdig, unfähig! Wie die Löwen Bierofka vergrault haben

Gepostet von Ismaik1860 am Mittwoch, 6. November 2019

Nutzen Sie die Macht der Medien! Gönnen Sie sich eine Pres­se­ab­tei­lung, die Ihnen täg­lich alle Berichte rund um Ihren Verein über­setzt. Sie haben einen Artikel gefunden, der Ihre Mei­nung unter­stützt? Nutzen Sie die Teilen“-Funktion. Berück­sich­tigen Sie dabei auch Lek­tion 1 und ver­breiten Sie bevor­zugt solche Bei­träge, die mit klarer, viel­leicht sogar derber Sprache arbeiten („Wie­der­erstarkter Kind ledert gegen DFL“, Investor Ismaik wütet gegen 1860“).

Lek­tion 5: Zeigen Sie sich volksnah

Liebe Löwen, ich war heute Nachmittag an der Münchner Universität spazieren und wollte mir ein bisschen Obst kaufen....

Gepostet von Ismaik1860 am Freitag, 3. August 2018

Falls Sie es doch einmal ein­richten können, per­sön­lich bei Ihrem Pro­jekt vor­bei­zu­schauen, sollten Sie dies auf jeden Fall öffent­lich­keits­wirksam doku­men­tieren. Schauen Sie doch ein­fach mal bei einem Spa­zier­gang zufällig“ beim Obst­standl-Didi vorbei und lob­preisen seine Ware auf Ihren Kanälen. WGW“ (Wer­bung gegen Wer­bung) nennen das die Influ­encer. Schnell noch ein Foto geschossen, Arm in Arm zwi­schen Ananas und Erd­beeren – und selbst die kri­tischsten Fan-Herzen fliegen Ihnen zu.