Wie ist die Stim­mungs­lage bei Man­chester United?

Exzel­lent. Erst­mals seit dem 17. August 2013 ist United wieder Tabel­len­führer in der eng­li­schen Pre­mier League. Aller­dings hatte die letzt­ma­lige Spit­zen­po­si­tion nicht allzu viel Aus­sa­ge­kraft, da sie am ersten Spieltag und zudem unter David Moyes errungen wurde. Nun steht United nach sieben Par­tien auf Platz eins und hat von 21 mög­li­chen Punkten statt­liche 16 geholt.

Trainer Louis van Gaal ani­mierte der jüngste Sieg gleich zu einem dicken Lob – für den Sicher­heits­mann im Sta­dion. Ich habe ihm gesagt, dass er nun der Sicher­heits­mann des Spit­zen­rei­ters ist. Das macht einen großen Unter­schied, auch für ihn. Er ist stolz und ich bin es auch.“ Der Klub scheint ein­fach auf wirk­lich jeder Posi­tion aus­ge­zeichnet besetzt.

Wie schlägt sich Bas­tian Schwein­s­teiger?

Zuletzt drehte sich in Eng­land viel um das Thema Schwein­s­teiger, doch an dieser Stelle soll es nicht um Politik, son­dern aus­schließ­lich um sport­liche Belange gehen. Der Kapitän der deut­schen Natio­nal­mann­schaft spielte bisher in der Liga und Cham­pions League nur drei Mal über die vollen neunzig Minuten, unter anderem bei den Nie­der­lagen gegen Swansea und Eind­hoven.

Seine Pass­ge­nau­ig­keit liegt bei 87 Pro­zent, doch ihm fehlt noch der Zug zum Tor. Im Pres­ti­ge­duell gegen Liver­pool über­zeugte er als Takt­geber in Uniteds Mit­tel­feld. Gegen Tot­tenham, Aston Villa und Brügge kam er von der Bank und gab dem Team in den ver­blei­benden Minuten Halt. Wohl mit diesen Auf­tritten ver­diente er sich den team­in­ternen Spitz­namen Mr. Calm“.

Ich will ver­su­chen, die jungen Spieler zu führen“, sagte Schwein­s­teiger unlängst dem Klub­ma­gazin. Die Fans beein­druckte er vor allem durch sein Auf­treten auf dem Platz. Er gibt die Kom­mandos und wirkt, als wäre er schon Jahre hier“, fasst es ein User im Fan­forum Red­cafe“ zusammen. Und wenn Eng­länder einen Song für einen Deut­schen singen, zumal in dessen Hei­mat­sprache, dann ist der Gipfel der Zunei­gung eigent­lich schon erreicht: Deut­scher Fuß­ball-Meister, Bas­tiaaan! Das ist eigent­lich nur dann stei­gerbar, wenn die Fans sich gesangs­tech­nisch an Bas­tiaaaans Nach­namen her­an­trauen.

Wie geht es Louis van Gaal?

Der Nie­der­länder erlebte beim Sieg über Sout­hampton einen ersten Sai­son­hö­he­punkt. Zum einen kostet van Gaal Erfolge gegen seinen Intim­feind Ronald Koeman beson­ders gerne aus, zum anderen erfreute ihn das Tor zum 3:1 durch Juan Mata. Der Abschluss des Spa­niers war weniger spek­ta­kulär, wohl aber die Genese des Tref­fers: 44 Mal passten sich Uniteds Spieler den Ball ohne Fremd­ein­wir­kung des Geg­ners zu, bevor sie den Abschluss suchten. Für Ball­be­sitz­fe­ti­schisten war es so etwas wie ein feuchter Traum“, wes­halb van Gaal fol­ge­richtig jubi­lierte: Fan­tas­tisch, unglaub­lich.“