Seite 2: Golfbälle, Bierbecher, Papierflieger

Golf­bälle
Finger weg vom Golf­ball. Zwar ist er als Wurf­ge­schoss leicht zu beschaffen und ange­nehmer in einer Kör­per­öff­nung ins Sta­dion zu schmug­geln als etwa ein Ten­nis­ball oder Motor­roller. Die Geschichte hat jedoch gezeigt, dass Golf­ball­würfe zu schwer­wie­genden Ver­let­zungen führen können. Und das sowohl bei Bewor­fenem als auch bei Werfer, denn stimmen unsere Infor­ma­tionen, lebt der Golf­ball­werfer von Frei­burg noch immer in einer einen Qua­drat­meter kleinen Holz­kiste im Keller von Oli Kahn.

Bier­be­cher
Ein Klas­siker des impuls­kon­troll­armen Fuß­ball­fans: der Bier­be­cher­wurf. Was dagegen spricht: Spiele wurden des­wegen bereits abge­bro­chen, zuletzt 2010 auf St. Pauli. Was eben­falls dage­gen­spricht: Damit der Becher gut fliegt, muss er noch gefüllt sein. Und dann sollten Sie ihn frei­lich lieber trinken.

Feu­er­zeuge
Billig, an jeder Ecke zu kaufen, aero­dy­na­misch – das Feu­er­zeug ist der Klas­siker unter den Wurf­ge­schossen. Trotzdem sollten Sie sich den Wurf lieber zweimal über­legen, schließ­lich birgt auch das Feu­er­zeug eine nicht zu leug­nende Ver­let­zungs- oder gar Brand­ge­fahr, sollten im Innen­raum zufällig Heu­haufen auf­ge­schichtet sein. Und außerdem: Wie wollen Sie ohne Feu­er­zeug Ihre Fackel anbe­kommen, wenn Sie im Anschluss an das Spiel mit dem wütenden Mob maro­die­rend durch die Stadt ziehen wollen? Sollten Sie aller­dings sehen, wie der Lini­en­richter hek­tisch an seinen Taschen nes­telt, auf der Suche nach Feuer für seine Ziga­rette, dann werfen Sie. Alles andere wäre unhöf­lich.

Papier­flieger
Unser Top­fa­vorit: Der gezielte Wurf mit dem Papier­flieger. Ein Nach­teil ist natür­lich, dass das fach­ge­rechte Falten eines Flie­gers eine gewisse Exper­tise vor­aus­setzt. Ande­rer­seits bietet jede gute VHS mitt­ler­weile Abend­kurse an, die zwar ein wenig kosten, Sie aber per­fekt auf den Sta­di­on­be­such vor­be­reiten. Ein Vor­teil hin­gegen ist: Sollten Sie eines Tages die Ziel­ge­nau­ig­keit des Fans im Video errei­chen, steht Ihnen eine wir­kunsgs­volle Alter­na­tive zum Laser­pointer zur Ver­fü­gung, um geg­ne­ri­sche Spieler bei der erfolg­rei­chen Aus­füh­rung eines Elf­me­ters zu hin­dern.