Seite 2: April

Auf­reger des Monats: Spahic ver­prü­gelt einen Ordner
Emir Spahic, die bos­ni­sche Kante! Lever­kusen fliegt gegen die Bayern aus dem Pokal – und Spahic und seine Kol­legen atta­ckieren meh­rere Ordner wie einer Auto­scooter-Schub­serei, weil diese den Abwehr­spieler mit seinen Freunden auf dem Weg in die Kata­komben nicht pas­sieren lassen wollen. Der Skandal kostet Spahic den Job. Aller­dings nur für ein paar Monate. Bis der HSV dem Rüpel Asyl gewährt.

Spieler des Monats: Bas­tian Schwein­s­teiger
Ein Hoch auf Bas­tian Schwein­s­teiger, den Fuß­ball­gott! Gegen die Hertha schießt er die Bayern am 30. Spieltag vor­zeitig zur Meis­ter­schaft – und sich selbst zu seinem 15. natio­nalen Titel. Mit dem Gewinn der achten Schale hängt er Oliver Kahn und Mehmet Scholl ab. Keiner hat mehr natio­nale Titel geholt als Schweini. Hal­le­luja!

Video des Monats: Bay­erns Aus­rut­scher beim Elfer gegen Dort­mund
Wer den Schaden hat…“ Ja, so ist das! Die Bayern bringen es im Pokal­halb­fi­nale gegen den BVB tat­säch­lich fertig, im Elf­me­ter­schießen viermal zu ver­bal­lern und mit einem 0:2 aus­zu­scheiden. Der Spott lässt nicht lange auf sich warten. Zumal Philipp Lahm und Xabi Alonso bei den ersten beiden Anläufen auf iden­ti­sche Art und Weise aus­rut­schen und den Ball in den Münchner Nacht­himmel schau­feln. Wir schrauben uns die 21-Mil­li­meter-Bernd-Hol­ler­bach-Gedächtnis-Stollen auf die Töpfen.

Schlag­zeile des Monats: Klopp ver­lässt den BVB
Als Aki Watzke auf dem Podium Platz nimmt, ist er asch­fahl. Man kann sich des Ein­drucks kaum erwehren, es sei jemand gestorben. Dabei ver­kündet der BVB-Geschäfts­führer nur den Abschied von Trainer Jürgen Klopp. Watzkes Mimik verrät aber einiges über die Trag­weite von Klopps Aus. Klopp und Dort­mund – das passte wie Romeo und Julia. Ach, Jürgen! Warum nur? Schluchz! Wo ist das erlö­sende Gift?