Kame­runs Clinton N’Jie musste treffen – doch der Ball flog am rechten Pfosten vorbei. Ägyp­tens Keeper Gabaski ballte die Fäuste und ver­sank in der Jubel­traube seiner Mann­schafts­ka­me­raden, Kamerun dagegen war aus­ge­schieden. Im eigenen Land, beim Heim-Afrika-Cup, wollten die Unzähm­baren Löwen“ nach 2017 end­lich wieder Kon­ti­nen­tal­sieger werden. Doch nun war der Traum aus­ge­träumt. Und jetzt, rund einen Monat später, gibt es Kon­se­quenzen im kame­ru­ni­schen Fuß­ball­ver­band. Toni Con­ceicao ist nicht länger Natio­nal­trainer. Auf sehr hohe Anwei­sungen des Staats­prä­si­denten Paul Biya“, wie aus der Mit­tei­lung des Ver­bandes und des Sport­mi­nis­te­riums her­vor­geht.

Der neue Natio­nal­trainer ist Rigo­bert Song. Eine Legende des Fuß­balls in Afrika und spe­ziell in Kamerun. 2000 und 2002 gewann der ehe­ma­lige Kölner mit seinem Hei­mat­land den Afrika-Cup. 137 Mal lief er für die Natio­nal­mann­schaft auf, er ist damit der Rekord­spieler seines Landes. Kurz nachdem die Mit­tei­lung am Mon­tag­abend bekannt wurde, machte ein Video von Song in den Sozialen Medien die Runde. Es zeigt den 45-Jäh­rigen, wie er auf der Ter­rasse eines Hauses tanzt und feiert. Eine Frau ruft: Der neue Natio­nal­trainer!“. Gene­rell ist die Freude in Kamerun groß über den Trai­ner­wechsel. Bleibt nur zu hoffen, dass die FIFA nicht noch den Par­ty­crasher spielt.

Dieses Trikot hat mir alles gegeben“

Die Freude in Kamerun ist auch des­halb so groß, weil die Beför­de­rung von Song – der zuvor die U23 Kame­runs trai­nierte – eine bereits länger wäh­rende Ent­wick­lung im afri­ka­ni­schen Fuß­ball weiter vor­an­treibt. Beim dies­jäh­rigen Afrika-Cup wurden 15 der 24 teil­neh­menden Länder von ein­hei­mi­schen Coa­ches trai­niert. So bei­spiels­weise der Gewinner aus dem Senegal von Aliou Cissé oder das Über­ra­schungs­team aus Bur­kina Faso unter der Lei­tung von Kamou Malo. Der sagte nach dem Halb­fi­na­laus gegen den Senegal über sein Gegen­über: Cissé kämpft einen Kampf, mit dem ich mich iden­ti­fi­zieren kann. Die afri­ka­ni­schen Offi­zi­ellen müssen lokalen Trai­nern ver­trauen.“

Das tut nun also auch Kamerun. Mit Samuel Eto’o an der Spitze des Ver­bands und Rigo­bert Song auf der Bank. Dieses Trikot hat mir alles gegeben“, schreibt Song am Dienstag auf Twitter. Ich fühle mich geehrt, die Unzähm­baren Löwen“ anführen zu dürfen. Und neben diesem Pri­vileg und der Freude dar­über weiß ich sehr genau, welche Ver­ant­wor­tung mir zu Teil wird.“ Abschlie­ßend bedankte er sich beim Fuß­ball­ver­band und der kame­ru­ni­schen Regie­rung.

Imago1010281247h
imago images

Sport und Politik in Kamerun

Seit 1982 ist Paul Biya der Prä­si­dent des west­afri­ka­ni­schen Landes. Nach dem 89-Jäh­rigen ist auch das Sta­dion in Olembé im Nord­westen der Lan­des­haupt­stadt Yaoundé benannt. Ins­ge­samt acht Spiele des Afrika-Cups wurden dort im Januar und Februar aus­ge­tragen. Dar­unter das Eröff­nungs­spiel und das Finale. Und leider auch das Ach­tel­fi­nal­spiel zwi­schen Kamerun und den Komoren am 24. Januar, bei dem es vor dem Sta­dion zu einer Mas­sen­panik kam. Acht Men­schen ver­loren dabeiihr Leben. Sport, und spe­ziell der Fuß­ball, ist ein wich­tiges Mittel für den Macht­haber. So nun auch bei der Frage des Natio­nal­trai­ners.