Seite 2: Valentin „Genfer Investionsbank“ Stocker

Nils Petersen

Vor vier Jahren hätten wir gedacht, wir würden eher das Bern­stein­zimmer finden als einen pas­sa­blen Tor­jäger in Nils Petersen. Wie das Leben so spielt, haben wir heute aber nichts und Nils Petersen immer hin acht Tore auf dem Konto. Alle als Joker. Wir möchten uns an dieser Stelle des­wegen für einen Kampf zwi­schen Nils Petersen und Batman aus­spre­chen. 

Peter Jack­werth

Vor einer Woche stand der FC Ingol­stadt noch knie­tief drin im Abstiegs­sumpf. Nur einer behielt die Über­sicht: Peter Jack­werth. Der Vor­stands­vor­sit­zende, dessen Job es ja schließ­lich ist alles mil­li­me­ter­genau nach­zu­rechnen, holte auch sport­lich mal den Taschen­rechner raus und prä­sen­tierte nach wochen­langer Arbeit am Rechen­schieber fol­gende Klas­sen­er­halts-Formel: Ich denke, dass wir noch sechs Siege brau­chen. Nächste Woche sind drei Spiele vorbei. Dann wissen wir relativ schnell, wo wir stehen.“ Und wo steht der FCI jetzt? Immer noch auf dem 17. Platz, aber mit nur noch einem Punkt aufs ret­tende Ufer. Also um die Mat­sch­rhe­torik hier enden zu lassen: es ist nur noch ein klein wenig Scheiße am Schuh.

Valentin Sto­cker

Bis Sonntag galt Valentin Sto­cker als Ber­lins mie­sester Ein­kauf seit unserem Unfall mit tief­ge­fro­renen Hack­steaks aus dem Späti gegen­über. Dann aber legte der Schweizer gegen Augs­burg eine derart lupen­reine Per­for­mance hin, als wäre er im Pri­vat­leben eine Genfer Inves­ti­ti­ons­bank. Schoss er Anthony Brooks derart pass­genau an, dass dieser zum 1:0 traf und das zweite Tor machte Sto­cker selbst. Seine erste Top­leis­tung nach drei Jahren Hertha und erin­ne­rungs­würdig guten 30 Minuten im DFB-Pokal 2015 gegen Bie­le­feld in der ersten Runde.

Aaron Hunt

Wenn einem Fuß­baller der elen­dige Begriff Abnut­zungs­kampf“ wahr­lich ins Gesicht geschrieben steht, dann ist es Aaron Hunt. Kein Wunder also, dass er in einem Spiel gegen Hof­fen­heim, das sich das Prä­dikat Abnut­zungs­kampf“ auf jedem Qua­drat­zen­ti­meter ergrätschte, gleich zwei­fach traf. Und das mit abge­nutzten Toren wie einem dre­ckigen Stan­dard und einem räu­digen Abstau­bertor. Genauso schmierig schön stellen wir uns Abnutz.., ääh Abstiegs­kampf vor.