Uli Hoeneß bleibt Auf­sichts­rats­vor­sit­zender
Armer FC Bayern
Um 17:37 Uhr ging ges­tern die Pres­se­mit­tei­lung hinaus, dass Uli Hoeneß, trotz der Posse um Steu­er­be­trug, Haft­be­fehl und Kau­ti­ons­zah­lungen, Auf­sichts­rats­vor­sit­zender der FC Bayern Mün­chen AG bleibt. Zuvor hatte der FCB-Prä­si­dent seinen Rück­tritt ange­boten, dies wurde jedoch ein­stimmig von den übrigen Mit­glieder abge­lehnt worden. Hans Ley­en­de­cker von der Süd­deut­schen Zei­tung sieht darin ein Armuts­zeugnis des Auf­sichts­rates. Einen Gefallen hätte das Kon­troll­gre­mium weder sich noch Hoeneß mit der Aus­schla­gung des Rück­zugs-Ange­bots getan.
süddeutsche.de
fcbayern​.de

Bochums Co-Trainer Dariusz Wosz im Inter­view
Zeit­reise in die Neun­ziger
Seit Anfang April leitet Dariusz Wosz als Co-Trainer unter der Regie von Peter Neururer den VfL Bochum. Mit dem neuen Trai­nerduo hat der Ruhr­klub jedes seiner vier Spiele gewonnen. Wir spra­chen mit dem Bochumer Jung“ über Neuru­rers Ver­trags­fehler, sein Enga­ge­ment in der Bezirks­liga und deren Schieds­richter.
11freunde​.de

Mour­inho kauft Umzugs­kar­tons bei Ikea
Der Beweis
Ihr benö­tigt Indi­zien, dass José Mour­inho ganz bestimmt in der kom­menden Saison den FC Chelsea trai­nieren wird? Hier sind sie: The Spe­cial One“ kaufte bei Ikea Papp­kar­tons für umge­rechnet 200 Pfund und wurde dabei foto­gra­fiert. Das sollte für einen Umzug nach London genügen.
101​great​goals​.com

Wei­den­feller bleibt beim BVB bis 2016
Ein(s)er bleibt
Mario Götze wird wech­seln, Robert Lewan­dowski könnte wech­seln, Roman Wei­den­feller bleibt ganz bestimmt. Bis 2016 hat der Tor­hüter, der seit elf Jahren im Kasten der Schwarz-Gelben steht, seinen Ver­trag mit Borussia Dort­mund ver­län­gert.
trans​fer​markt​.de

Video des Tages: Jörg Albertz im Legen­den­spiel
Hammer-Ali kann es noch
Eigent­lich hat Jörg Albertz lange genug die Fuß­ball­schuhe geschnürt und Fern­schüsse ver­wan­delt. Für ein Legen­den­spiel mit den Glasgow Ran­gers trat er noch einmal gegen den Ball – und wie! Danach war der 42-Jäh­rige fast zu müde, um anständig zu jubeln.
11freunde​.de/​f​l​i​m​m​e​r​kiste

Happy Bir­thday
Julio dos Santos kannte bei seinem Debüt in der Bun­des­liga nie­mand. Sieben Jahre und fünf Spiele später hat sich daran nicht viel geän­dert, obwohl der Para­gu­ayer 2006 von Bayern Mün­chen als Michael Bal­lack-Ersatz geholt wurde. An der Isar konnte dos Santos nie über­zeugen, auch als Leih­spieler für VfL Wolfs­burg kam er nicht zum Ein­satz – fai­rer­weise sei gesagt, dass ein Waden­bein­bruch im Trai­ning ihn von einem inten­si­veren Enga­ge­ment abhielt. Dos Santos feiert heute seinen 30. Geburtstag beim Hei­mat­klub Cerro Por­teno.