Nach viel Hin- und Her scheint nun wirk­lich der Sta­di­on­umbau des FC St. Pauli am Mill­erntor seinen Gang zu gehen. Das Ham­burger Abend­blatt ver­öf­fent­licht Skizzen der Vor­schläge die bei der Ham­burger Ober­bau­di­rek­tion ein­ge­reicht wurden: die Vari­ante Back­stein”, Vari­ante Glas”, Vari­ante Kiez” und Vari­ante Kicker”.

Nun ist der hie­sige Ober­bau­di­rektor gerade wegen zwei anderer städ­te­bau­li­cher Pro­jekte unter Beschuss, aber Gra­tu­la­tion von meiner Seite aus, dass man die Vari­ante Kicker” abge­sägt hat. Die wäre näm­lich genau das gewesen, was der Name sagt: ein über­di­men­sio­naler großer Kicker-Tisch inkl. her­aus­ra­gender Stangen. Das wäre eine Woche lang ein guter Gag gewesen, aber dann hätte man sich schon Papier­tüten übern Kopp ziehen müssen. (Ich bin fas­sungslos. Ist das wirk­lich kein April­scherz?) Die Vari­ante Kiez” hätte Ree­per­bahn und Her­bert­straße auf­ge­griffen und viel mit Neon­röhren, Leucht­wer­bung und roten Ele­menten gear­beitet. Die Backstein”-Variante hat mir gut gefallen: es wäre ein Sta­dion nach eng­li­scher Tra­di­tion gewesen, inklu­sive kleiner Back­stein­türm­chen. And the winner ist: die Vari­ante Glas”, was bei diesem Ober­bau­di­rektor auch nicht ver­wun­dert (und einer der Gründe ist, warum seine Pla­nungen für die Hafen-City und den Dom­platz der­zeit zerissen werden: die Ham­burger haben sich an dieser seit 10 Jahren hoch­ge­zo­genen Bau­weise in der Neu­stadt und am Hafen satt­ge­sehen). Große Glas­flä­chen und eine irgendwie braune Fas­sade. Der genaue Braunton scheint noch Ver­hand­lungs­sache zwi­schen dem Klub und der Ober­bau­di­rek­tion zu sein. Auf der Web­site des FC St.Paulis kann man sich auch eine Bil­der­ga­lerie und ein PDF mit einigen Details zur Vari­ante Glas” her­un­ter­laden. Ansonsten bleibt es dabei: die Logen und Busi­ness Seats werden kiez­ge­recht Sépa­rées” genannt.