Allofs Wechsel zu Wolfs­burg per­fekt
Allofs besteigt Mount Magath
Klaus Allofs wech­selt nach 13 Jahren als Manager bei Werder Bremen mit sofor­tiger Wir­kung zum VfL Wolfs­burg. Nach Gesprä­chen in der Nacht sei Wolfs­burg laut VW-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef Ste­phan Grühsem zu einer guten Eini­gung mit Werder“ gekommen. Allofs soll zuletzt noch geprüft haben, ob sein eigent­lich bis 2015 lau­fender Ver­trag bei Bremen eine Aus­stiegs­mög­lich­keit ent­halten hatte. Allofs erhält einen Ver­trag bis 2016 und ver­dient bei den Nie­der­sachsen mit drei bis fünf Mil­lionen Euro im Jahr das Dop­pelte des Werder-Gehalts.
kicker​.de

Peter Neu­städter spricht über das Natio­nalelf-Debüt seines Sohnes
Obenauf
Der ehe­ma­lige Karls­ruher und kasa­chi­sche Natio­nal­spieler Peter Neu­städter ist der­zeit Trainer von TuS Koblenz und spricht im Inter­view über das Natio­nalelf-Debüt seines bei Schalke 04 auf­trump­fenden Spröss­lings Roman Neu­städter. Voller stolz schaute Papa Neu­städter sich die ersten gelun­genen Cham­pions-League-Par­tien von Sohn Roman an und freut sich auf das heu­tige Natio­nalelf-Debüt. Der Soh­ne­mann selbst bezeich­nete seinen Vater stets als seinen größten Kri­tiker.
11freunde​.de

Bun­des­trainer Löw hält am offen­siven Spiel­stil fest
Angriff ist die beste Ver­tei­di­gung
Nach 22 Gegen­toren in den 13 Län­der­spielen im Jahr 2012 wurde die Kritik an der offen­siven Aus­rich­tung der Natio­nal­mann­schaft zuletzt lauter. Natio­nal­tor­wart Manuel Neuer for­derte: Wir müssen lernen, die Prio­ri­täten anders zu setzen.“ Bun­des­trainer Joa­chim Löw gibt sich jedoch als trot­ziger Idea­list: Dieser Spiel­stil ist alter­na­tivlos.“ So wird es vor dem Klas­siker gegen Nie­der­lande heute abend ledig­lich auf­grund der Per­so­nal­si­tua­tion Ver­än­de­rungen an der Auf­stel­lung Deutsch­lands geben.
tages​spiegel​.de
Deutsch­land gegen Hol­land im 11Freunde-Live­ti­cker

Bondscoach Louis van Gaal bleibt sich vor dem Klas­siker treu
Das Bay­ern­biest
Das große Selbst­ver­trauen des Bondscoa­ches Louis van Gaal ist uner­schüt­ter­lich: Er sieht sich als Weg­be­reiter des der­zei­tigen Erfolges von Bayern Mün­chen, die Auf­stel­lung der deut­schen Natio­nalelf im 4−5−1 soll Joa­chim Löw von ihm abge­kup­fert haben. Das Auf­ein­an­der­treffen heute Abend erhält durch die Per­so­nalie van Gaal eine beson­dere Bri­sanz.
faz​.net

Video des Tages: Ein Tag im Leben von Ibra­hi­movic
Mal­möer Ghet­to­kind
Zlatan Ibra­hi­movic ist der frisch­ge­ba­ckene Spieler des Jahres in Schweden. Das bei Paris St. Ger­main spie­lende Mal­möer Ghet­to­kind machte zuletzt jedoch auf­grund von groben Foul­spiels auf sich auf­merksam, hier sehen wir auch warum.
11freunde​.de/​f​l​i​m​m​e​r​kiste

Happy Bir­thday
Mat­thias Herget brachte es als Libero in der Zeit zwi­schen 1976 und 1989 auf stolze 237 Bun­des­li­ga­ein­sätze bei VfL Bochum und Bayer Uer­dingen, bei denen ihm 26 Tore gelangen. Er ist bis heute der ein­zige Spieler, der einen lupen­reinen Hat­trick durch drei Elf­meter erzielte. Neben dem Gewinn des DFB-Pokals 1985 mit Uer­dingen im Finale gegen Bayern Mün­chen war das unbe­strit­tene High­light seiner Kar­riere das Vier­tel­final-Rück­spiel gegen Dynamo Dresden im Euro­pa­pokal der Pokal­sieger 1986. Nachdem man das Hin­spiel mit 2:0 ver­loren hatte, gelang es den Bayer-Spie­lern im Rück­spiel das Spiel nach einem 1:3‑Rückstand in der 58. Minute noch zu einem 7:3 umzu­biegen – das Wunder von der Gro­ten­burg“ wird noch heute als eines der größten Fuß­ball­spiele aller Zeiten gefeiert. Mat­thias Herget wird heute 57 Jahre alt.