Nuri Sahin: Geboren im beschau­li­chen Lüden­scheid, auf­ge­wachsen in Mein­erz­hagen, gereift im benach­barten Lüden­scheid-Nord, gewachsen in Rot­terdam und gekrönt im West­fa­len­sta­dion. Nun zieht es ihn zum pom­pö­sesten und auf­ge­reg­testen Verein der Welt: Real Madrid. Sicher ein Kul­tur­schock für den 22-Jäh­rigen. Beim Abschied hauchte er ein letztes Mal leise Goodbye.

Ich werde Dort­mund ver­missen, ich werde die Bun­des­liga ver­missen und ich werde mein Hei­mat­land ver­missen.“ So ver­all­ge­mei­nert man die kleinen Dinge im Fuß­bal­ler­sprech. Doch keine Sorge, wir wissen genau, was Nuri Sahin in Madrid ver­missen wird und zeigen schon heute, was in der Welt­stadt der Pomade so erwartet.