Gelbe Karten und münd­liche Ver­war­nungen werden für das Elf­me­ter­schießen nicht über­nommen.
Diego Simeone vor dem Elf­me­ter­schießen im Mann­schafts­kreis: Jan, du bist nach acht­ma­ligem Zeit­spiel zum Glück nur mit Gelb davon gekommen und hast uns ins Elf­me­ter­schießen gerettet. Jetzt wird es Zeit die echten Psycho-Tricks aus der Scha­tulle zu holen. Zieh deine Schuhe aus und wirf sie dem Schützen ent­gehen. Oder spritze den Gegner mit deiner Was­ser­fla­sche ab. Du musst den Gegner im Vor­feld ablenken und ver­un­si­chern. Dann bin ich mir sicher, dass es mit dem Pokal­sieg für Atlé­tico Madrid was wird.“

Spielt der Ver­tei­diger den Ball mit der Hand, so ist eine fol­gende Abseits­stel­lung des Angrei­fers auf­ge­hoben.
Wie oft hat man gesehen, dass der Ver­tei­diger den Ball extra zum Stürmer hinter sich gefaustet hat? Danach hat der Ver­tei­diger immer einen Frei­stoß für sich zuge­spro­chen bekommen. Jetzt muss ein Abwehr­spieler tat­säch­lich seine Füße zum Ver­tei­digen ver­wenden. Sachen gibt’s im Fuß­ball.

Die Grenze zwi­schen Schulter und Arm ver­läuft unten an der Ach­sel­höhle.
In Sachen Hand­spiel galt Jahre lang die Emp­feh­lung ent­weder sich die Arme hinter dem Rücken fest­zu­binden, Zwangs­ja­cken als Tri­kots zu tragen oder gleich die Glied­maßen ganz abzu­ha­cken. Ab jetzt ein­fach wie Bernd das Brot auf­laufen.