11FSDGSDBG: 11FREUNDE sucht den groß­ar­tigsten Spieler der Bun­des­liga-Geschichte. Und weil es in der fast 60-jäh­rigen Geschichte der Liga ver­dammt viele ver­dammt groß­ar­tige Spieler gab, teilen wir die Bun­des­li­ga­ge­schichte in Jahr­zehnte auf. Für jedes Jahr­zehnt stehen 20 Spieler zur Aus­wahl. Um es in die Vor­auswahl zu schaffen, mussten fol­gende Kri­te­rien erfüllt werden:

1. Der Spieler muss min­des­tens 100 Spiele für Bun­des­liga-Mann­schaften gemacht haben.

2. Der Spieler muss im betref­fenden Jahr­zehnt min­des­tens viermal in der kicker-Rang­liste auf­ge­taucht sein ODER ein von Jörg Dah­l­mann kom­men­tiertes Jahr­hun­derttor geschossen haben (das soge­nannte Okocha-Schlupf­loch).

3. Der Spieler muss groß­artig gewesen sein.

Von den 20 Kan­di­daten eines jeden Jahr­zehnts schaffen es die drei Spieler mit den meisten Stimmen ins Finale. Jeder Teil­nehmer kann pro Jahr­zehnt drei Stimmen ver­geben. Heute geht es um die Jahre 1960 (bzw. 1963) bis 1970. Die Abstim­mung findet ihr etwas weiter unten im Artikel. Die Kan­di­daten und ihre größten Errun­gen­schaften seht ihr in der Galerie.

Imago00853454h

Rudolf Brun­nen­meier
Einmal Tor­schüt­zen­könig, einmal Deut­scher Meister, einmal Pokal­sieger, ins­ge­samt 137 Tore für 1860, ver­passte mal zwei Bun­des­li­ga­spiele, weil er wegen einer Knei­pen­schlä­gerei im Knast saß, starb leider viel zu früh an den Folgen seiner Alko­hol­krank­heit

Imago Images
Imago07355572h

Lothar Emme­rich
Zweimal Tor­schüt­zen­könig, einmal Deut­scher Meister, einmal Pokal­sieger, einmal Euro­pa­pokal der Pokal­sieger-Sieger, Vize-Welt­meister, dritt­beste Tor­quote aller Top50-Bun­des­liga-Tor­jäger (115 Treffer in 183 Spielen), Erfand: Gib mich die Kir­sche!“, jubelte mit ima­gi­närem Lasso, BVB-Mas­kott­chen Emma wurde nach ihm benannt, eben­falls viel zu früh ver­storben

Imago Images
Imago47110335h

Sig­fried Held
Einmal Euro­pa­pokal der Pokal­sieger-Sieger, Vize-Welt­meister, 422 Bun­des­liga-Spiele, trai­nierte später die Fuß­ball­riesen Thai­land, Island und Malta, schoss als erster Gast über­haupt auf die ZDF-Tor­wand

Imago Images
Imago08829348h

Horst-Dieter Höttges
Welt­meister, Vize-Welt­meister, Euro­pa­meister, Deut­scher Meister, hart im Nehmen, 55 Bun­des­liga-Tore als Libero

Imago Images
Imago31478281h

Werner Krämer
Vize-Welt­meister, Tech­niker, gilt als größtes Talent der Duis­burger Ver­eins­ge­schichte

Imago Images
Imago00927539h

Rein­hard Libuda
Pokal­sieger, Euro­pa­pokal der Pokal­sieger-Sieger (Final­tor­schütze), An Gott kommt keiner vorbei, außer Stan Libuda“, wech­selte zwi­schen Schalke und Dort­mund hin und her, Eminem setzte ihm spät mit dem Song Stan“ ein auch inter­na­tional bekanntes Denkmal

Imago Images
Imago18745417h

Hannes Löhr
Tor­schüt­zen­könig, Deut­scher Meister, dreimal Pokal­sieger, 166 Bun­des­liga-Tore für Köln, De Nas“

Imago Images
Imago09321625h

Friedel Lutz
Einmal Deut­scher Meister, Vize-Welt­meister, flog mal vom Platz, weil er einem Gegen­spieler in den Hin­tern trat, wurde später Zeug­wart bei Frank­furt

Imago Images
Imago16798439h

Ludwig Müller
Dreimal Deut­scher Meister, 314 Bun­des­liga-Spiele für Glad­bach, Nürn­berg und Hertha

Imago Images
Imago07658565h

Co Prins
Diverse Titel in Hol­land, Tor­jäger beim 1. FC Kai­sers­lau­tern (kam zwar nicht auf 100 Spiele, bei ihm wurde aber aus­nahms­weise ein Auge zuge­drückt), starb im Alter von nur 39 Jahren bei einem Alt­her­ren­spiel an einem Herz­in­farkt – wäh­rend des Tor­ju­bels, spielte im Film Flucht oder Sieg“ an der Seite von Pelé und Syl­vester Stal­lone

Imago Images
Imago19236411h

Petar Raden­kovic
Deut­scher Meister, Pokal­sieger, fast 300 Spiele für 1860, war einer der ersten aus­län­di­schen Spieler der Liga, nahm noch wäh­rend seiner Kar­riere enorm erfolg­reich Platten auf

Imago Images
Imago06737076h

Willi Schulz
Vize-Welt­meister, wurde beim Finale von Wem­bley zum World-Cup-Willi“, 66 Län­der­spiele, 263 Bun­des­liga-Spiele für Schalke und den HSV

Imago Images
Imago08200634h

Uwe Seeler
Dreimal Fuß­baller des Jahres, Tor­schüt­zen­könig, Deut­scher Meister, Pokal­sieger, vier WM-Teil­nahmen, Vize-Welt­meister, 43 Län­der­spiel­tore, 262 Tore für den HSV, Opa von Levin Özt­u­nali, sorgt sich oft

Imago Images
Imago16798431h

Klaus-Dieter Sieloff
Zweimal Deut­scher Meister, Pokal­sieger, Vize-Welt­meister, 264 Bun­des­li­ga­spiele für Glad­bach und Stutt­gart, ver­kaufte nach der Kar­riere Büro­möbel

Imago Images
Imago23604707h

Hans Til­kowski
Fuß­baller des Jahres 1965, Pokal­sieger, Euro­pa­pokal der Pokal­sieger-Sieger, Vize-Welt­meister, 360 Spiele für Dort­mund, Herne und Frank­furt, stand beim ersten Bun­des­li­ga­spiel der Geschichte im Tor

Imago Images
Imago09679117h

Lothar Ulsaß
Deut­scher Meister mit Braun­schweig, 84 Bun­des­li­ga­tore, viel zu früh ver­storben

Imago Images
Imago08829387h

Wolf­gang Weber
Gewann mit Köln die erste Bun­des­liga-Saison, wurde 15 Jahre später nochmal Deut­scher Meister, dreimal Pokal­sieger, Vize-Welt­meister, fast 500 Spiele für den Effzeh, pas­sio­nierter Gärtner

Imago Images
Imago00857347h

Gert Dörfel
Deut­scher Meister, Pokal­sieger, erster HSV-Tor­schütze der Bun­des­liga-Geschichte, trat später unter anderem im Zirkus Krone als Clown auf

Imago Images
Imago06146000h

Timo Konietzka
Zweimal Deut­scher Meister, Pokal­sieger, 72 Tore in 100 Bun­des­li­ga­spielen, hieß eigent­lich Fried­helm, wurde später Schweizer

Imago Images
Imago16798432h

Bernd Patzke
Deut­scher Meister, war in den Bun­des­liga-Skandal ver­wi­ckelt, wech­selte dar­aufhin nach Süd­afrika, trai­nierte später den Oman

Imago Images
/
powered by Typeform