10 Alternativen zum DFB-Pokalfinale

Magic Man auf dem Einkaufszettel

6.

Wenn wir schon bei Autoren sind: Lest doch einfach mal ein Buch, statt vor dem Fernseher zu verblöden. Muss ja nicht gleich »Die Red-Bull-Story: Der unglaubliche Erfolg des Dietrich Mateschitz« sein. Aber wie wäre es mit »Das Prinzip Uli Hoeneß: Ein Leben in Widersprüchen«?

7.

Mal ehrlich: Der wirklich wichtige Titel wird Samstagabend sowieso ganz woanders ausgespielt. Wahre Fußballfans richten den Blick knappe 1.000 Kilometer nach Süden. Finale, SP La Fiorita Montegiardino, Tre Penne Galazzano. Diese Spannung, diese Namen, diese Tradition! Das hat wirklich nur die san-marinesische Meisterschaft zu bieten.

8.

Kleine Erinnerung: Am Sonntag ist Europawahl. Da gehen wir natürlich alle hin, oder? ODER? Klar doch, schließlich steckt doch in uns allen ein kleiner Uli Hoeneß, also ein »großer Demokrat«. Und Demokraten gehen natürlich nicht unvorbereitet zur Wahl. Samstagabend ist die beste Zeit zur Vorbereitung auf den Gang in die Kabine. Gemütlich in den Wahlprogrammen schmökern, durch die Straßen schlendern und Wahlplakate studieren, die Kreuzchen-Hand trainieren und dann am Sonntag schön Didis Rechtsaußen-Träume platzen lassen.

9.

Du wachst Sonntagmorgen auf, dein Kopf ist schwer, der Mund schmeckt nach Verwesung, die Luft im Schlafzimmer verursacht Brechreiz. Der Kater schreit nach Futter. Du schleppst dich zum Kühlschrank. Tür auf, Blick rein – mindestens so leer wie der Geldbeutel nach letzter Nacht. Es dämmert dir: »Fuck! Schon wieder vergessen einzukaufen.« Deshalb die 11FREUNDE-Expertenempfehlung: Samstagabend noch zum Supermarkt. Wir schreiben schon mal den Einkaufszettel: eine Palette »Magic Man«, Bio-Wurstwaren aus der Region…

10.

Gehen wir mal davon aus, dass das Pokalfinale nicht in die Verlängerung geht. Dann ist es 90 Minuten lang, plus, sagen wir mal insgesamt acht Minuten Nachspielzeit, um die Diskussionen nach Schwalben von Timo Werner und Arjen Robben zu kompensieren. Dazu 15 Minuten Halbzeitpause. Macht insgesamt 113 Minuten. Das sind 6.780 Sekunden. Schlagen wir großzügig noch zwanzig Sekunden auf die Halbzeit drauf haben wir 6.800. Geteilt durch 50 ergibt 136. Genau so oft könnt ihr euch heute Abend also dieses Video in Daurschleife reinziehen. Viel Spaß.