Als alle hoch­springen, wälzt er sich auf dem Boden. Liver­pool hat gerade Geschichte geschrieben, ein 0:3 gegen Bar­ce­lona auf­ge­holt und damit eines der größten Come­backs des euro­päi­schen Fuß­balls geschafft. Spieler und Funk­tio­näre hüpfen wild umher, beklat­schen und umarmen sich, ihre Kör­pern flip­pern über den Rasen. Doch der Kapitän der Mann­schaft liegt hinter der Sei­ten­linie.

Jordan Hen­derson ver­zieht das Gesicht vor Schmerzen, dann fasst er sich an sein lädiertes Knie. Es dauert lange, bis ihm seine Team­kol­legen auf­ge­holfen haben, Hen­derson geht ein paar Schritte, stützt sich noch mal kurz auf die Knie. Es wirkt, als würde die grelle Kapi­täns­binde mit­glühen. Dann erhebt er langsam, aber ziel­si­cher die Fäuste in die Luft, wie Boxer es für gewöhn­lich tun, wenn sie den Schwer­ge­wichts­gürtel umge­legt haben. Hen­derson schreit kurz und laut: Yes! Er hat mehr als 12 Runden durch­ge­standen. Eigent­lich fehlt nur noch, dass er nach Adrian“ ruft.

Du gewinnst nicht mit zehn Hen­der­sons – aber erst recht nicht ohne einen

Zum Glück sind diese Momente in einem Video fest­ge­halten, denn wer das Wunder von Anfield“ ver­stehen will, muss auf Jordan Hen­derson schauen. Das Unge­wöhn­liche daran: Allzu oft schauen Fans und Betrachter gar nicht auf ihn, er scheint der unschein­barste Kapitän der Cham­pions League zu sein.

In einer Mann­schaft mit derart quir­ligen Aus­nah­me­spie­lern in der Offen­sive und gleich­zeitig dem besten Ver­tei­diger der Welt bleibt wenig Ruhm für den Ver­bin­dungs­mann im Mit­tel­feld. Doch wie fasste es das Portal Sportsjoe“ so tref­fend zusammen: Du wirst keine Meis­ter­schaft mit zehn Jordan Hen­der­sons gewinnen – wahr­schein­lich wirst du nicht mal in die Nähe kommen. Aber viel­leicht, nur viel­leicht, gewinnst du auch keine ein­zige ohne ihn.“

Das Wunder von Anfield erklärt sich über ihn

Im Halb­fi­nal­hin­spiel in Bar­ce­lona hatte sich Hen­derson tat­säch­lich und zur all­ge­meinen Über­ra­schung auf der Bank wie­der­ge­funden. Das war eine bit­tere Pille. Wenn du gegen Bar­ce­lona im Camp Nou antrittst, dann willst du spielen. Aber ich musste meine Rolle akzep­tieren“, sagte Hen­derson später dem Guar­dian“. Es bleibt spe­ku­lativ, ob er an diesem Tag den Außer­ir­di­schen namens Lionel Messi gestoppt oder bei der Groß­chance anstelle von James Milner das so wich­tige Aus­wärtstor erzielt hätte.

Doch was der Kapitän einer Mann­schaft ein­impfen kann, wie er seine Mit­spieler fast schon im Wort­sinne nach vorne reißt, wurde im Rück­spiel über­deut­lich. Der Trainer hat uns vor­ge­lebt, dass er an das Wunder glaubt. Und irgend­wann däm­merte auch mir: Anfield, ein frühes Tor, warum nicht?“