Seite 2: „Noppen sind nicht zu toppen“

Viel­leicht, weil Ihr System nicht mehr als eine nette Idee ist?
Ich sagen ihnen, die Schuhe halten, was ich ihnen ver­spreche! Die Idee ist so unglaub­lich simpel, dass es für mich unbe­greif­lich ist, dass da bis­lang noch nie­mand drauf gekommen ist.
 
Nie­mand? Was ist bei­spiels­weise mit der Predator“-Serie von Adidas, die den Spann der Schuhe schon vor Jahren mit allerlei Fir­le­fanz beklebten und ver­spra­chen, dadurch bes­sere Ball­kon­trolle zu haben?
Das waren Streifen oder Waben – aber keine Noppen! Noppen sind in dieser Hin­sicht nicht zu toppen. Der alte Adi Dassler hat sich in den 70er-Jahren mal eine Idee paten­tieren lassen, bei der er den Schuh mit Nieten überzog und darauf Leder klebte, um die Ober­fläche zu ver­grö­ßern. Aber Leder auf Leder erzielt nun mal nicht den schon beschrie­benen Noppen-Effekt.
 
Wenn Ihr System wirk­lich so toll ist, wie Sie behaupten, haben Sie doch hof­fent­lich schon ein Patent ange­meldet. Oder müssen wir befürchten, dass Sie zeitnah von einem der großen Sport­ar­tikel-Her­steller ver­schluckt werden?
Ein echtes“ Patent kann man nur bei kom­plett neuen Pro­dukten anmelden, in meinem Fall schimpft sich das Gebrauchs­an­wei­sungs­schutz“. Nennen Sie es ruhig ein kleines“ Patent. Das ist ein­prä­gender.
 
Andere Frage: Sind diese Dinger denn über­haupt erlaubt?
Gemeinsam mit dem Mann vom Patentamt habe ich die DFB-Sta­tuten durch­forstet, da steht ledig­lich drin, dass Neue­rungen bei den Schuhen nicht dazu führen dürfen, dass sich der Träger oder Gegen­spieler ver­letzen. Um ganz sicher zu gehen, habe ich Markus Merk die Schuhe gezeigt. Der hatte nichts ein­zu­wenden und sagte nur: Das ist ja Fuß­ball-Doping!“ Er hat mein System ver­standen (lacht).
 

Also wollen Sie doch den Schuh­markt revo­lu­tio­nieren!
Eine ähn­lich weg­wei­sende Ent­wick­lung war meiner Mei­nung nur die Idee mit den Schraub­stollen. Jetzt muss ich nur noch die rich­tigen Men­schen davon über­zeugen.
 
Sie klingen zumin­dest schon mal sehr opti­mis­tisch.
Weil ich fel­sen­fest vom Vor­teil der Noppen über­zeugt bin. Wenn in ein paar Jahren die Bun­des­liga auf Noppen umge­stiegen ist, können wir uns ja noch mal unter­halten (lacht).