Das Leben als Natio­nal­spieler a.D. ermög­licht Wochen­end­be­suche an selten fre­quen­tierten Zielen. Toller Test heute in Cottbus bei einer beson­deren Atmo­sphäre“, twit­terte Mats Hum­mels am Frei­tag­abend und bedankte sich nach dem 5:0 im Test­piel gegen Energie bei allen Fans im Sta­dion. Zu Null gespielt, die Atmo­sphäre im Sta­dion der Freund­schaft“ genossen und tat­säch­lich den großen Dimitar Ran­gelow in Schach gehalten – da ließ sich der Über­schwang natür­lich nachvollziehen.

Ver­kürzte Wahl

Den­noch legte der Tweet durch seinen Zeit­punkt einen tie­feren Sinn frei: Just kurz zuvor hatten sich die deut­schen Ver­tei­diger von den Nie­der­län­dern nach Strich und Faden aus­spielen und damit drän­gende Fragen auf­kommen lassen: Hätte Hum­mels nicht statt Dimitar Ran­gelow an diesem Frei­tag­abend besser solche Leute wie den hol­län­di­schen Stürmer Mem­phis Depay in Schach halten sollen? Es dau­erte nicht lange, bis in der Netz­welt die Votings frei­ge­schaltet wurden:

Soll Hum­mels zurück in die Nationalmannschaft?

Die Volks­ab­stim­mungen ver­liefen ein­deutig. Ja, ja, ja! Unbe­dingt! Wäh­rend­dessen gab es eine andere Abstim­mung im Ham­burger Volks­park­sta­dion, an der nur eine Person teil­nahm. Zu dem Thema ist alles gesagt“, meinte der Bun­des­trainer Joa­chim Löw und drückte verbal mit beiden Fäusten auf den Nein“-Button. Und wer den Bun­des­trainer und sein Wirken in den ver­gan­genen Jahren ver­folgt hat, wird mit­be­kommen haben: Er revi­diert seine Per­so­nal­ent­schei­dungen höchst selten, wie Kevin Kuranyi oder Max Kruse bezeugen können. Und er klam­mert sich noch stärker an seine Ent­schei­dung, je lauter die Öffent­lich­keit dagegen Sturm läuft, wie Stefan Kieß­ling oder Philipp Max bezeugen können.

Gegen den Ball

Es ist durchaus denkbar, dass das Spiel der deut­schen Natio­nalelf gegen Hol­land mit dem erfah­renen Hum­mels anders ver­laufen wäre: Wenn die Mann­schaft tief steht wie am Freitag, kann Hum­mels seine Stärken aus­spielen im Zwei­kampf, in der Anti­zi­pa­tion, im Kopf­ball­spiel. Eines seiner besten Spiele lie­ferte er in diesem Jahr mit dem FC Bayern in Liver­pool ab, als die Bayern dem Gegner den Ball überließen.