Das WM-Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel zwi­schen Süd­afrika und dem Senegal endete im November 2016 mit 2:1 für Süd­afrika. Aller­dings wurde es – wie der inter­na­tio­nale Sport­ge­richtshof CAS jetzt end­gültig bestä­tigt hat – vom Schieds­richter ver­schoben. Des­wegen wird das Spiel nun im kom­menden November wiederholt. 

Der frag­liche Schieds­richter, Joseph Lamptey aus Ghana, war offenbar schon seit langem berüch­tigt. Als die FIFA ihn im März lebens­lang sperrte, ver­öf­fent­lichte der gha­nai­sche Jour­na­list Sad­dick Adams auf seiner Web­site Sport​sO​bama​.com sogleich eine Liste mit acht skan­dal­träch­tigen Spielen, die Lamptey geleitet hatte. Wir prä­sen­tieren euch die Top 3.

Platz 3:
Das WM-Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel zwi­schen Süd­afrika und dem Senegal, das nun wie­der­holt wird. In der 41. Minute pfeift Lamptey einen Hand­elf­meter für die Gast­geber, den nicht einmal Robert Hoyzer gegeben hätte. 

Platz 2:
Im Halb­fi­nale der afri­ka­ni­schen Cham­pions League tritt Al-Ahly Kairo bei Espé­rance Tunis an. Da die Ägypter das Hin­spiel mit 2:1 gewonnen haben, braucht Tunis ein 1:0. Das fällt gleich in der ersten Minute. Nach einer Ecke, bei der das Schieds­rich­ter­ge­spann gut posi­tio­niert ist. Durch einen schönen … äh … Flugkopfball.

Platz 1:
Am 26. März 2016 spielt die DR Kongo gegen Angola. In diesem Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel zur Afri­ka­meis­ter­schaft liegen die Gast­geber kurz vor dem Ende mit 2:0 in Füh­rung. Die Partie ist ent­schieden, trotzdem lässt Lamptey fünf Minuten nach­spielen. Am Ende dieser fünf Minuten steht es immer noch 2:0. Doch dieses Ergebnis scheint dem Referee nicht zu passen, also pfeift er ein­fach nicht ab. Nach 98 Minuten und 44 Sekunden klärt ein Ver­tei­diger des Kongo eine Flanke per Kopf. Lamptey hat keinen Zweifel: klarer Straf­stoß! Angolas Stürmer Fredy trifft zum 2:1 und end­lich ist Lamptey zufrieden – er beendet augen­blick­lich die Partie.