Der Messi Expe­ri­ence Park“ soll ab 2019 die Besu­cher im chi­ne­si­schen Nan­king in Messis Uni­versum ein­tau­chen“ lassen. Dazu sollen die übli­chen Frei­zeit­parkat­trak­tionen in Ver­bin­dung mit der lebenden Legende gebracht werden. Ach­ter­bahn mit Fuß­ball kom­bi­niert. Das klingt nach dem ersten feuchten Traum unserer Jugend. Und weil wir, Dau­er­kar­ten­be­sitzer einer Movie­Park-Jah­res­karte seit 1997, nun wirk­lich Experten auf diesem Gebiet sind, kommen hier fünf Attrak­tionen, die nicht fehlen dürfen.

Der Kata­la­nen­blitz
Der Antritt von Lionel Messi ist unnach­ahm­lich? Als ob! Mit einem 731-PS-Boliden werden die Zuschauer in einer halben Mil­li­se­kunde von 0 auf 100 gebracht. Wann genau der – im Übrigen tech­nisch ein­wand­freie – Wagen beschleu­nigt, ist reine Zufalls­sache. Dann aber werden die Besu­cher auf hun­dert Metern im irren Tempo durch die unmög­lichsten Wen­dungen gefahren. Vor­sicht vor der Ramos-Rampe!

Hau den Cris­tiano
Ein gagiges Mus­kel­spiel­chen für Jung und Alt. Mit dem Hammer in Form des Ballon d’Ors wird dem por­tu­gie­si­schen Beau aber mal ordent­lich die Rübe ver­hauen. Son­der­punkte für das Weg­schnappen von Werbeverträgen.

Steu­er­ver­schaukel
Klar, Schiffs­schau­keln gehören in den Frei­zeit­park wie die Mandel in den Röster. Wer aber nach der Steu­er­ver­schaukel noch Spaß haben will, sollte auf sein Klein­geld auf­passen. Mit inte­griertem Rüt­tel­motor wird auch der letzte Penny aus den Hosen­ta­schen der Messi-Fans geschüt­telt. Nur auf Ret­tungs­in­seln auf­ge­stellte Brief­kästen helfen, um auch den letzten Cent vor dem Fiskus zu ver­ste­cken. Bild­rechte müssen am Aus­gang extra bezahlt werden.

Der Floh-Zirkus
Ein Klas­siker der Wan­der­jahr­märkte wird im Messi-The­men­park neu auf­ge­legt. Der Floh-Zirkus aus 23 hand­ge­fan­genen La Pulgas“ von argen­ti­ni­schen Schur­woll­schafen stellt alles Gese­hene in den Schatten. Die Flöhe können nicht nur einen Wagen hinter sich her­ziehen und Tore schießen, sie voll­führen gerne auch mal ein Zidane-Rou­lette und sind sichere Freistoßschützen.

Der Knö­chel­bre­cher
Nein, keine Sorge, echte Kno­chen werden hier natür­lich nicht gebro­chen. In der Ach­ter­bahn mit der welt­weit höchsten Loo­ping­dichte kann für sons­tige Gesund­heits­pro­bleme jedoch keine Gewähr über­nommen werden. Einmal so fühlen wie ein Ver­tei­diger der Pri­mera Divi­sion? Nur echt, wenn es einen Kom­pass braucht, um aus der Ach­ter­bahn herauszufinden.

*alle Fahr­ge­schäfte können auch von Gästen unter 1.50 Meter beden­ken­frei genutzt werden.