SV Darm­stadt 98
Bun­des­liga: Platz 13
DFB-Pokal: aus­ge­schieden (Ach­tel­fi­nale)
 
Trans­fers:
Es kamen: –
Es gingen: –
 
Das ist außerdem neu:
Das Sta­dion. Zumin­dest ein Bebau­ungs­plan-Ent­wurf, der heute prä­sen­tiert wird und für vier Wochen im Stadt­pla­nungsamt für alle Inter­es­sierten ein­sehbar ist. Weil wir große Angst haben, dass das neue Böl­len­falltor eine von diesen Reiß­bret­t­a­renen sein wird, in denen auch bald Tina Turner, Xavier Naidoo oder Mario Barth auf­treten werden, schauen wir uns diesen Ent­wurf gar nicht erst an – son­dern gehen lieber einmal roman­tisch kalt duschen. In einer Umklei­de­ka­bine mit Schimmel an der Decke und Rest­bart­haar von Marco Sailer im Abflusssieb.

11FREUNDE-Pro­gnose:
Von einem Sor­gen­kind zu spre­chen, ist im Fall von Darm­stadt 98 natür­lich rie­sen­großer Quatsch. Das Team ist ver­mut­lich das Schönste und Auf­re­gendste, was der Bun­des­liga je pas­siert ist – zumin­dest seit dem Kar­rie­re­ende Abel Xaviers. Vor zwei­ein­halb Jahren stand Darm­stadt jeden­falls noch am Abgrund zur Regio­nal­liga. Und nun das. Siege in Lever­kusen oder Frank­furt. Unent­schieden gegen Dort­mund oder Schalke. Wir haben uns fast optimal geschlagen“, sagte Darm­stadts Prä­si­dent Rüdiger Fritsch neu­lich dem Hes­si­schen Rund­funk“. Wir sind uns sicher: So wird es wei­ter­gehen. Selbst wenn die sich die Bild“ neu­er­dings um Veganer Marco Sailer Sorgen macht. Das McRib unter den Revol­ver­blät­tern fragte ver­gan­genes Wochen­ende: Kann man mit Tofu-Bur­gern noch Leis­tungs­sport machen?“ Morgen dann: Kann man mit einem langen Bart noch Auto fahren?“ Sei’s drum, Darm­stadt landet am Ende auf Platz 14.


Ein­tracht Frank­furt
Bun­des­liga: Platz 14
DFB-Pokal: aus­ge­schieden (2. Runde)
 
Trans­fers:
Es kamen: Marco Fabian (Depor­tivo Gua­da­la­jara), Szabolcs Huszti (CC Yatai), Kaan Ayhan (FC Schalke 04)
Es gingen: Vaclav Kadlec (FC Midtjyl­land)
 
Das ist außerdem neu:
Caio ist zurück. Bloß: Er heißt nun Marco Fabian und kommt aus Gua­da­la­jara. Immerhin: Der Mann, der von der Statur und seinen Bewe­gungen der bra­si­lia­ni­schen Wucht­brumme gleicht, hat im letzten Test gegen Braun­schweig zwei Tore gemacht. Den­noch: Selten war­teten Fans so gespannt auf die Ergeb­nisse des ersten Laktattests.

11FREUNDE-Pro­gnose:
Zu Beginn der Saison legte die Ein­tracht ein paar sehens­werte Spiele hin. Etwa beim 6:2 gegen den 1. FC Köln, als Alex­ander Meier drei Tore schoss. Kurz träumte man in Frank­furt wieder vom inter­na­tio­nalen Wett­be­werb, der Cham­pions League, von 1959 oder min­des­tens von Fuß­ball 2000. Dann aber schied das Team im Pokal gegen Erz­ge­birge Aue aus und verlor in der Liga gegen Ingol­stadt oder Darm­stadt. Kurio­ser­weise nahmen die Frank­furter zwi­schen­zeit­lich den Bayern auch den ersten Punkt in dieser Saison ab. Eine Mann­schaft wie die Yps-Urzeit­krebse: Man weiß nie so recht, ob das alles ein großer Scherz ist – oder es um Leben und Tod geht. Und so geht es auch in der Rück­runde weiter. Am Ende landet die Ein­tracht auf Platz 13.
 

VfB Stutt­gart
Bun­des­liga: Platz 15
DFB-Pokal: Vier­tel­fi­nale
 
Trans­fers:
Zugänge: Kevin Groß­kreutz (Gala­ta­saray), Artem Kra­vets (Dynamo Kiew)
Abgänge: –

Das ist außerdem neu:
Glück. Das letzte Test­spiel gegen den Dritt­li­gisten Würz­burger Kickers ging mal wieder in die Hose. Der VfB verlor 1:2. Das Gute ist aber: Nie­mand kann sagen, wie schlecht die Stutt­garter wirk­lich sind oder ob es sich gar um ein Täu­schungs­ma­növer vor dem Rück­run­den­start in Köln han­delt. Die Partie fand näm­lich unter Aus­schluss der Öffent­lich­keit statt. 

11FREUNDE-Pro­gnose:
Artem Kra­vets könnte dem VfB richtig helfen. Er hat sogar ein eigenes Best-of-You­tube-Video. Ihr wisst schon, das ist einer von diesen Clips, bei denen Fan­boys oder Fan­girls, die iMovie auf ihrem Rechner ent­deckt haben, zehn bis 100 total mit­tel­mä­ßige, pardon, auf­re­gende Szenen anein­an­der­schneiden und dar­unter Hard­trance aus Hol­land oder Bel­gien legen. Ach, ihr kennt das? Eure Katze hat auch einen eigenen Best-of-Clip bei You­tube? Nun, war eure Katze denn auch zweimal ukrai­ni­scher Meister und zweimal ukrai­ni­scher Pokal­sieger? Und schoss sie auch 30 Tore in 81 Spielen für Dynamo Kiew? Und sowieso: Hat eure Katze auch einen Namen, der nach Rocky-IV-End­gegner klingt (Artem Ana­to­li­jo­wytsch Krawez, Dni­prods­er­s­chynsk). Und dann ist da noch Bun­des­liga-Rück­kehrer Kevin Groß­kreutz. _______________ (Döner-/Heimweh-/Ho­tel­lobby-Gag hier ein­fügen). Fazit: Die Stutt­garter gehen in die Offen­sive. Ach, das kennen sie schon aus der Hin­runde? Egal. Die Schwaben landen auf Platz 10.