Jupp Heynckes hätte gerne noch wei­ter­ge­macht
Wie geht es Jupp?“
Offi­ziell beschloss Jupp Heynckes mit der Ver­pflich­tung von Pep Guar­diola seine Kar­riere nach der lau­fenden Saison zu beenden. Uli Hoeneß ver­riet dem ZDF“ jedoch, dass Heynckes seine Trainer-Lauf­bahn gerne noch ein Jahr fort­ge­setzt hätte. Ja, was denn nun?
zdf​.de

Heute in der 11FREUNDE-Serie Mein Lieb­lings­transfer“: Edgar Davids
Der Wechsel, der keiner war
Edgar Davids Wechsel zu Schalke 04 war eine moderne Sage in den Jahren 2000 und 2001. Durch seriöse Medien wurde das Gerücht in ganz Europa ver­breitet. Wir erin­nern uns an den Wechsel, der nie zustande kam. 
11freunde​.de

Kevin-Prince Boateng soll Rede vor Ver­einten Nationen halten
Boateng zu Wort
Kevin-Prince Boateng soll am Inter­na­tio­nalen Tag gegen Ras­sismus (21.3.) eine Rede vor den Ver­einten Nationen in Genf halten. Boateng zeigte sich nervös: Ich freue mich, aber gleich­zeitig fürchte ich mich auch.“
gaz​zett​a​del​losud​.it

Riascos Wechsel nach Stutt­gart geplatzt
Ein Rück­zieher
Duvier Riascos hätte zu den Schwaben wech­seln sollen. Der VfB Stutt­gart war sich mit dem Erst­li­gisten Club Tijuana bereits einig, doch der mexi­ka­ni­sche Klub bekam den gewollten Nach­folger nicht, so musste der Stürmer den Schwaben eine Absage erteilen. Dabei hatte sich Riasco bereits auf die Bun­des­liga gefreut.
stutt​garter​-nach​richten​.de

Khamis Isameel ist der Frei­stoss-Pech­vogel
Alles Latte
Khamis Ismaeel aus der Ver­ei­nigten Ara­bi­schen Emi­rate gelang in der Partie gegen Kuwait ein unge­wolltes Kunst­stück: In einem Frei­stoss aus 30 Metern Ent­fer­nung traf er zweimal die Latte und zweimal den Kopf von Kuwaits Tor­wart – das macht ihm so schnell keiner nach. Eine echte Wucht, aber auch großes Pech.
you​tube​.com

Happy Bir­thday
Pep Guar­diola ist zur­zeit der Mann der Stunde. Und nun hat er auch noch Geburtstag. Was der Kata­lane als Coach leisten kann, ist all­ge­mein bekannt. Als Spieler war Pep fester Bestand­teil des Dream­teams“, das 1992 den Euro­pa­pokal der Lan­des­meister gewann. Johan Cruyff ent­deckte seine Spiel­ma­cher-Qua­lität. Pep“ wurde als der ver­län­gerte Arm“ von Cruyff bekannt. 2005 wurde der ehe­ma­lige Barça-Coach wegen Dopings zu einer Haft­strafe von sieben Monaten und einer Geld­strafe von 9000 Euro ver­ur­teilt. Er war ein Prä­ze­denz-Fall. Der heute 42-Jäh­rige legte Beru­fung ein und musste nie ins Gefängnis.